Auf über 35.000 Euro wird der Gesamtschaden geschätzt, der bei einer "rechts vor links"-Missachtung am Montagnachmittag an der Kreuzung Schillerstraße zum Pfarrweg entstanden ist. Dabei wurden drei Autos und eine Gartenmauer zum Teil erheblich beschädigt. Weiterhin erlitten die Unfallverursacherin sowie die drei Personen im anderen Auto leichte Verletzungen. Alle kamen zu weiteren Untersuchungen in Schweinfurter Kliniken.

Kurz nach 16 Uhr ereignete sich die folgenschwere Vorfahrtsverletzung, weil die 34-Jährige in ihrem BMW X 3 den 31-Jährigen in seinem VW Polo übersah.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der BMW durch die Wucht des Aufpralls noch auf eine angrenzende Gartenmauer geschoben. Der Polo seinerseits touchierte noch einen in der Nähe stehenden geparkten Pkw leicht.

Nachdem die Autos nicht mehr fahrbereit waren, mussten beide abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Bergrheinfeld wurde ebenfalls noch an die Unfallstelle gerufen, um ausgelaufenen Betriebsstoffen abzubinden.