Wegen eines eigentlich kleinen Verkehrsverstoßes sollte am Mittwochmorgen eine Autofahrerin in Gochsheim (Landkreis Schweinfurt) einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass ihre "Verfehlung" ein viel größeres Ausmaß hatte, denn die Frau stand deutlich unter Drogeneinfluss. Was die Sache zusätzlich verschlimmerte: Die beiden Kinder der Frau saßen mit im Fahrzeug. Deshalb wird jetzt auch ein Bericht ans zuständige Jugendamt verfasst, wie die Polizei berichtet.

Gegen 7.45 Uhr fiel die Autofahrerin einer Streife in der Frankenstraße auf, weil sie ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte. Die Polizisten stoppten den Wagen und stellten schon nach kurzer Zeit fest, dass die Frau deutlich unter Betäubungsmitteleinfluss stand.

Nach anfänglichem Leugnen räumte die Mutter auch ein, am Vorabend Amphetamin konsumiert zu haben. Die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel vorläufig sicher. In der Schweinfurter Polizeiwache erfolgte dann noch eine Blutentnahme. In der Wohnung der Frau konnte noch weiteres Amphetamin sichergestellt werden.

Gegen die bereits einschlägig Vorbestrafte wird jetzt wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz und eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt.