Bereits am vergangenen Freitag hat sich in den Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Hauptstraße der Diebstahl eines Geld-Kuvertes mit mehreren 1000 Euro ereignet. Dringend der Tat verdächtig ist eine bis dato unbekannte männliche Person, die sich auch schon die Tage zuvor in der Gegend herumgetrieben haben soll.
Ein Beamter der Ermittlungsgruppe der Schweinfurter Polizeiinspektion hat nun die weitere Sachbearbeitung inne.

Gegen 10.45 Uhr wollte der Geschädigte am vergangenen Freitag den schwarzen Umschlag mit dem Geld gerade zur Bank bringen, als er wegen einer betrieblichen Maßnahme für wenige Minuten das Anwesen verlassen musste. Für die kurze Abwesenheit legte er das Kuvert in einer unverschlossenen Kommode im Haus ab.
Als er nach nicht mal 10 Minuten wieder zurückkam, stand ein unbekannter Mann in seinem Hof. Auf Ansprache redete der Unbekannte irgend etwas in gebrochenem Deutsch von einer Bitte nach einem Kaffee und verschwand dann aber schleunigst in unbekannte Richtung. Als den Hausbesitzer nun ein komisches Gefühl bezüglich seines Geldes beschlich schaute er sofort nach und fand das Kuvert jetzt leer vor.

Vom mutmaßlichen Dieb war weit und breit nichts mehr zu sehen. Bei der späteren Anzeigenaufnahme teilte eine Reinemachefrau dem aufnehmenden Beamten mit, dass sie den Unbekannten in den Tagen zuvor schon zweimal in der Nähe hat herumlungern sehen.

Täterbeschreibung:
Zirka 25 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß und sehr schlank, etwa 60 Kilogramm schwer, kurze schwarze Haare, unrasiert, dunkle Augen, dunkle Haut, südländische Erscheinung

Wer weitere Angaben zum Täter machen kann oder sonstige Wahrnehmungen vor, während oder nach der Tatzeit gemacht hat, die mit dem Vorgefallenen in Einklang zu bringen sind wird gebeten, sich bei der