Wie die Polizei berichtet, kam es in der Iganz-Schön-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fahrradfahrer und dem Fahrer eines Longboardes. Dabei erlitt der Radler massive Hämatome am Kopf und im Gesicht und musste zu einer Behandlung in ein Schweinfurter Hospital gebracht werden.

Gegen 17.10 Uhr war der 49-Jährige auf seinem Fahrrad in Richtung Florian-Geyer-Straße unterwegs. Als er auf einen vor im fahrenden Longboardfahrer aufschloss, konnte er an ihm zunächst nicht vorbeifahren, da der ihn wegen seiner Kopfhörer offenbar nicht wahrnahm. Beim Überqueren der Richard-Strauß-Straße hielt der Longboardfahrer unvermittelt an und schlug dem 49-Jährigen, der hier abbremsen musste, sein Board mehrmals von hinten auf den Kopf. Daraufhin stürzte der Radler zu Boden. Am Boden liegend wurde er dann noch mehrmals mit den Füßen gegen den Kopf getreten. Erst als eine Passantin auf die Szene aufmerksam wurde und hinzukam, ließ der Schläger vom 49-Jährigen ab und flüchtete in Richtung der Florian-Geyer-Straße.

Der Longboardfahrer soll Mitte 20, etwa 1,70 Meter groß und mit einem weißen T-Shirt, schwarzer Hose, Turnschuhen und einem schwarz-weißen Helm - passend zum Longboard - bekleidet gewesen sein. pol