In einer Flüchtlingsunterkunft sind in Gochsheim am Mittwochnachmittag zwei Bewohner heftig in Streit geraten. Bevor Zeugen den Streit schlichten konnten, hätten die Beschuldigten unter anderem mit Besen auf einander eingeschlagen, berichtet die Polizei. Beide Männer trugen Verletzungen aus dem Konflikt davon.

Der Streit zwischen den beiden Landsmännern wäre gegen 14.30 Uhr in der Küche des Gebäudes entbrannt. In der Folge hätten sich die 20 und 30 Jahre alten Männer gegenseitig mit einem Besen geschlagen und sich gewürgt. Dabei wurden beide Männer verletzt. Bis zum Eintreffen der alarmierten Schweinfurter Polizei war der Streit bereits durch Zeugen geschlichtet worden.

Der 20-Jährige musste anschließend zur Behandlung stationär in eine Klinik aufgenommen werden. Die Schweinfurter Polizei führt unterdessen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Männer.