Die mögliche Tatzeit liegt zwischen 21:00 Uhr und 21:30 Uhr, wie die Polizei mitteilte. Der Spurenlage nach zu urteilen, war der an einem Anwesen in der Geldersheimer Straße angebrachte Postkasten mit einer wenige Zentimeter großen Rohrbombe gesprengt worden. Die Wucht der Detonation war so heftig, dass ein Teil des Briefkastens nach hinten in die Betonwand gepresst wurde. Außerdem wurde eine Hausmauer beschädigt, aus der ein Betonstück herausgeschlagen wurde. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 1000 Euro belaufen.

Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Der Sachbearbeiter hofft darauf, dass Zeugen zur fraglichen Zeit in der Geldersheimer Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die bei der Aufklärung des Falles von Bedeutung sein könnten. Hinweise erbeten unter der Telefonnummer 09721/202-1731.