Wie die Polizei Unterfranken mitteilt, hatten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in die Gartenstadtschule in Schweinfurt eingebrochen.

Als Beute dürften ihnen nur knapp über 200 Euro in die Hände gefallen sein, jedoch entstand durch den Einbruch ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Bislang gibt es in dem Fall keine heiße Spur.

Der Hausmeister der Schule hatte am Donnerstagmorgen gegen 05:30 Uhr festgestellt, dass die Nacht über Einbrecher zugange gewesen waren. Wie sich herausstellte, hatten die Täter zunächst erfolglos versucht, ein Kellerfenster und eine seitliche Fluchttüre aufzuhebeln.

Als dies nicht gelang, öffneten die Täter den Haupteingang gewaltsam. Die Einbrecher gingen schließlich in das Sekretariat und durchsuchten dort Schränke und Schreibtische. Hier ließen sie das Bargeld mitgehen.

Auch in einem weiteren Schulgebäude wurde der Haupteingang aufgehebelt und die Tür zur Mensa aufgebrochen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen dürfte dort nichts entwendet worden sein.

Der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Schweinfurt hofft jetzt auch darauf, dass Zeugen in der fraglichen Zeit im Bereich der Gartenstadtschule irgendetwas Verdächtiges beobachtet haben. Personen, denen dort etwas aufgefallen ist, das bei den weiteren Ermittlungen von Bedeutung sein könnte, werden gebeten, sich unter Telefon 09721/202-1731 zu melden.