Die Beweggründe des Täters liegen absolut im Dunkeln, die Geschädigte wurde durch den Pfefferspray-Angriff aber leicht verletzt.

Die Tat geschah am Dienstagabend um 20.25 Uhr in der Talstraße. Als es an der Haustüre geklingelt hatte, öffnete die Geschädigte die Türe und sah sich zwei jungen Männern gegenüber. Ohne Vorwarnung sprühte einer der Männer der Frau nun mit einem Pfefferspray voll ins Gesicht. Geistesgegenwärtig wich sie zurück und konnte noch die Türe zuschlagen. Sie hörte dann nur noch, wie die beiden Männer Richtung Schweinfurt davonrannten.

Eine Beschreibung konnte sie nur vom Pfeffersprayer abgeben: Er war zirka 20 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groß, schmächtig, er trug eine dunkle Hose, eine dunkelblaue Kapuzenjacke und einen hellen Mundschutz.