Wie die Polizei berichtete, erreichte sie am Freitag um 19:45 Uhr ein Hilferuf aus der Edeka-Filiale in Gochsheim. Dort bezichtigte ein 52 Jahre alter Mann den Marktleiter des Diebstahls seines Hundes und beleidigte auch alle umstehenden Kunden mit unflätigen Worten.

Der Mann sprang über die Metzgertheke, schnappte sich ein Käsemesser und bedrohte den Chef und Kundschaft. Erst nachdem die alarmierten Polizeibeamten dem Täter ankündigten, von ihrer Schusswaffe Gebrauch zu machen, legte er das Messer aus der Hand und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Es stellte sich schnell heraus, dass die Person psychisch krank war und somit ihre Einweisung in das Bezirkskrankenhaus Werneck erforderlich war.