Gegen 19.50 Uhr hatte die junge Frau ihren Wagen in der Schillerstraße geparkt und war ausgestiegen. Ihre Handtasche hatte sie über ihre Schulter gehängt. Als sie sich über die Beifahrerseite nochmals in ihr Fahrzeug lehnte, um dort noch eine Tasche herauszuholen, trat von hinten ein Unbekannter an sie heran. Der etwa 30 Jahre alte und rund 195 Zentimeter große Täter versuchte jetzt, der 18-Jährigen die Tasche wegzureißen. Sie hielt diese jedoch reflexartig fest und auch als der Räuber ihr einen Schlag ins Gesicht versetzt hatte, ließ das Opfer nicht von ihrer Tasche ab.

Daraufhin rannte der Mann, der dunkel gekleidet war und eine Wollmütze sowie Handschuhe trug, in Richtung Brückenstraße davon. Nachdem sich die Angegriffene gesammelt hatte, verständigte sie die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings bereits wertvolle Minuten verstrichen und eine Fahndung mehrerer Streifenwagen blieb ergebnislos. Die Kripo bittet jetzt um Zeugenhinweise. Wer die Tat beobachtet hat oder sonst sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 09721/202-1731 zu melden. pol