Ein aufmerksamer Anwohner in Mainklein im Landkreis Lichtenfels hörte am Montagmorgen zunächst ein lautes Quietschen. Danach bemerkte er einen Sattelzug, der auf der Bundesstraße aus Richtung Kulmbach kam und in Richtung Burgkunstadt fuhr. Dabei fuhr er an zwei Fahrzeugen vorbei, die sich nach links in Richtung Maineck eingeordnet hatten. Beim Vorbeifahren streifte der Laster die Ampelanlage und richtete einen Sachschaden von etwa 2000 Euro an.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort, wobei nicht auszuschließen ist, dass er den Anstoß mit seinem großen Fahrzeug nicht bemerkt hatte. Der Lkw war sowohl am Zugfahrzeug, als auch am Auflieger kräftig rot lackiert und trug eine ausländische Aufschrift in weißer Farbe, wie die Polizei angibt.

Die Polizeiinspektion Lichtenfels erbittet Hinweise auf den Unfallverursacher.