Roth
Brand

Roth: Flammen in Wohnung - Mann mit Rauchgasvergiftung

Die Feuerwehr wurde am Mittwoch zu einem Großeinsatz in Mittelfranken alarmiert. Das Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses stand in Flammen.
In Mittelfranken ist es am Mittwoch zu einem Einsatz der Feuerwehr gekommen. Symbolfoto: Gorodenkoff/Adobe Stock

Brand in Mittelfranken: Am Mittwochnachmittag (6. November 2019) hat es im mittelfränkischen Spalt (Kreis Roth) gebrannt. Informationen der örtlichen Polizei zufolge, brach das Feuer gegen 13.45 Uhr im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses aus. Der Grund dafür, ist derzeit noch unklar. Der 53-jährige Bewohner versuchte das Feuer zu löschen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu. Der alarmierte Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus.

Brand im Kreis Roth: Mann mit Rauchgasvergiftung

Die Feuerwehr löschte den Brand am Nachmittag. Laut Polizei ist die Wohnung bis auf weiteres unbewohnbar. Der Schaden wird auf 80.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Schwabach ermittelt in diesem Fall.

 

Lesen Sie auch: