Am Freitagmorgen (6. September 2019) ist in einem Autohaus in der Hilpoltsteiner Siemensstraße im Landkreis Roth ein Feuer ausgebrochen. Gegen 5 Uhr wurde Brand bei der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei gemeldet. Als die Rettungskräfte eintrafen, stand bereits die gesamte Waschhalle des Autohauses in Flammen, so der Polizeibericht.

Wie man sich bei einem Brand richtig verhält, zeigte eine Frau aus Mittelfranken. Sie reagierte genau richtig, als dichter Rauch in ihrer Wohnung aufstieg.

Brand in Hilpoltsteiner Autohaus gelöscht: Sachschaden in Höhe von 100.000 entstanden

Die Feuerwehr war gegen 5.40 Uhr mit den Löscharbeiten fertig, allerdings wurde die Fahrzeughalle durch das Brandgeschehen komplett zerstört. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandausbruchs vor Ort aufgenommen. Bislang ergaben sich keine Anzeichen, welche auf eine vorsätzliche Brandstiftung hinweisen.

Ebenfalls in Hilpolstein warnt die Polizei Hundehalter: Hündin Ella musste einen schrecklichen Tod sterben.