Der Europatag der Musik findet am Samstag von 15 bis 17 Uhr auf dem Festgelände in Hendungen statt. Anlass dazu ist das 30-Jährige Jubiläum des Musikvereins. Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Europatag der Musik auf Landkreisebene einen Einblick in die kulturelle Vielfalt des Landkreises aus den Bereichen Musik, Gesang und Volkstanz gewähren. Lautstark wird das Drumcorps der Kreismusikschule Rhön-Grabfeld den Europatag der Musik eröffnen. Mit dabei sind außerdem zum Beispiel der Gospelchor sowie das Nachwuchsorchester von Hendungen und die Musikkapelle Stockheim.

Weiter geht es dann mit Auftritten der Volkstanzgruppe aus Behrungen, bevor Bürgermeister Florian Liening-Ewert seine Gemeinde vorstellen und die Kreisvorsitzenden Ursula Wetzstein und Renate Haag ein Grußwort sprechen und den 26. Europatag der Musik für den Landkreis Rhön-Grabfeld offiziell eröffnen werden.

Schnell wird klar werden, warum gerade aus Nordheim/Rhön so viele Akteuere beim Europatag der Musik mit dabei sind: Er findet nächstes Jahr nämlich dort statt. Grund genug, um das gesamte musikalische und gesangliche Potential der Rhöngemeinde bereits im Vorfeld zu präsentieren. In diesem Zusammenhang wird dann auch der Wanderpokal "Europatag der Musik Rhön-Grabfeld" an die Nordheimer übergeben.

Üblich ist es seit vielen Jahren, dass die Mitwirkenden Musik- und Gesangsgruppen gemeinsam mit den Gästen zum Abschluss das Frankenlied singen und spielen. Dem Europatag der Musik folgt zwei Stunden später der offizielle Bieranstich. Der Eintritt zur Veranstaltung des Europatages der Musik ist wie immer kostenlos. kbj