In der Nacht auf Samstag hat sich im unterfränkischen Bad Neustadt an der Saale (Kreis Rhön-Grabfeld) eine brutale Attacke ereignet. Während sich drei junge Männer in einem Auto auf dem Nachhauseweg befanden und an einer Ampel standen, schlug laut Polizeibericht ein Passant dem Beifahrer durch das offene Fenster mit der Faust ins Gesicht.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Angriff gegen 1.45 Uhr an der Ampel Hohnstraße, Ecke Schweinfurter Straße auf Höhe des Friedhofs. Die Polizei mutmaßt, dass sich der vorbeilaufende Passant wohl daran störte, dass die drei Männer im Auto lautstark lachten.

Mit Faust durchs offene Fenster geschlagen

Also trat der Fußgänger an das stehende Auto heran und schlug mit der Faust durch das geöffnete Fenster. Mitten ins Gesicht des Beifahrers. Dieser erlitt eine Schwellung am Jochbein. Der Täter flüchtete im Anschluss zu Fuß.

Jetzt bittet die Polizei Zeugen, die den Angriff beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 09771/606-0 zu melden.

Am Tag zuvor wurde in Bad Neustadt ein 20-Jähriger festgenommen, ein Streit eskaliert ist und das SEK ein Hotel stürmen musste.