Nicht ganz alltäglichen Nachwuchs gab es vor kurzem in Höchheim. Das "Baby" heißt Elli und ähnelt einem Plüschtier. Es handelt sich um ein Fohlen der Rasse "Mini-Shetlands". Stolze Besitzerin ist Susanne Härter.

Sie hatte im März die 12-jährige Stute namens Tinta in Sachsen-Anhalt gekauft. Tinta war trächtig und sollte Ende Juni ein Fohlen auf die Welt bringen. Doch Tinta ließ sich mit der Geburt vier Wochen länger Zeit als geplant. Aus den sonst üblichen 340 Tagen Tragezeit wurde so ein gutes Jahr.
Dennoch verlief die Geburt ohne Komplikationen und ohne tierärztliche Hilfe. Mutter und Kind sind wohlauf und momentan die Attraktion im Ort. Auch der örtliche Kindergarten hat den beiden schon einen Besuch abgestattet.
Sicher auch wegen der ungewöhnlichen Maße sind die Stute und das Fohlen ein Blickfang. Mutter Tinta bringt es auf ein Stockmaß von 83 Zentimeter. Das Fohlen Elli wirkt daneben mit seinen 50 Zentimetern etwas verloren. Das Kleine hat schon seinen eigenen Stur-Kopf und erkundet neugierig seine Umwelt. Zwischendurch wird es auch mal müde. Dann lässt sich Elli ins Gras fallen, streckt alle vier Beinchen von sich und schläft ungeniert auch mal eine Runde am helllichten Tag.
Besitzerin Susanne Härter ist heilfroh, dass das Warten auf den Nachwuchs nun endlich ein Ende hat und Mutter und Kind wohlauf sind. wru