Bereits in seiner dritten Auflage findet in diesem Jahr die "Rhöner Maskenfastnacht" auf dem Oberelsbacher Marktplatz statt. In keinem anderen Ort findet man eine solch vielfältige Maskentradition, die auf der Straße gelebt wird, wie in den Ortsteilen von Oberelsbach.

Unter traditionellen Holzmasken verborgen treiben sie allerhand Schabernack, fechten und heischen um Gaben, verbreiten dabei allerlei wohlige Angst und schaurigen Schrecken.

Los geht es am Sonntag, 1. Februar, 14 Uhr, mit einem traditionellen Maskenzug mit Musik durchs Dorf zum Marktplatz. Mit vertreten werden nicht nur Stroh- und Spiehmänner aus Oberelsbach sein, sondern auch Weisbacher Jüde mit Geis, Aaron und Schlappmaul, Unterelsbacher Fosenöchter, Ginolfser Jüde und weitere Überraschungsgäste in traditionellen Masken.

Es folgt ein abwechslungsreiches Programm mit Fastnachtsrede, Musik und Tanz auf dem Marktplatz, das einige Überraschungen bereithält. Den Besucher erwarten lebendiges Fastnachtsbrauchtum, musikalische Unterhaltung und allerhand leckere regionale Spezialitäten, wie die nach altem Rezept in heißem Fett gebackenen "Ausgezogenen" (Fastnachtskrapfen).

In der warmen Elstalhalle gibt es Kaffee und Kuchen, eine Maskenausstellung, verschiedene Vorführungen, Maskenschnitzer in Aktion, Verkauf von regionalen Produkten, sowie eine interessante Diashow.

Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 1. Februar, ab 12 Uhr ist Einlass, der Maskenzug beginnt um 14 Uhr.