Der 38-Jährige Motorradfahrer war mit seiner schweren Maschine auf der Staatsstraße zwischen Rohrbrunn und Hessenthal unterwegs gewesen. Im Bereich einer scharfen Rechtskurve in Höhe der Gaststätte Echterspfahl war der Mann aus dem Landkreis Miltenberg aus ungeklärten Gründen gestürzt und mit seiner Honda auf die linke Straßenseite gerutscht.

Nach etwa 50 Metern stießen beide frontal unter einen Klein-Lkw, der dort für eine kurze Pause ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellt war. Durch den Aufprall auf den Lkw wurde der Motorradfahrer sofort getötet, sein Motorrad wurde total beschädigt. Der Fahrer am Steuer des geparkten Klein-Lkw erlitt einen Schock. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Sachschaden an Motorrad und Lkw dürfte bei über 10.000 Euro liegen. Ein hinzugezogener Sachverständiger ordnete zur Klärung der Unfallursache die Sicherstellung des Motorrades an. Die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften halfen bei der Bergung und Absicherung der Unfallstelle. Die Staatsstraße 2312 musste für etwa zwei Stunden vollständig gesperrt werden.