Gegen 06.10 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung, dass es zu einem Raubüberfall auf die Spielhalle gekommen sei. Unverzüglich machten sich Streifen der Marktheidenfelder Polizei auf den Weg zum Tatort. Vor Ort schilderte dann der Angestellte, dass zwei maskierte Männer den Geschäftsraum betreten und ihn unter Vorhalt einer Pistole aufgefordert haben, Geld auszuhändigen. Die Täter packten ihre Beute in eine mitgeführte schwarze Tasche und türmten zu Fuß.

Von ihnen ist derzeit folgende Beschreibung bekannt:

Beide Unbekannten waren männlich, cirka 30 Jahre und dunkel gekleidet, sie trugen Jogginghosen und hatten mit Wollmützen bzw. einem Schal ihr Gesicht verhüllt, einer der beiden war mit einer Pistole bewaffnet und sprach mit osteuropäischen Akzent.

Die Einsatzzentrale der unterfränkischen Polizei hat sofort eine Großfahndung eingeleitet. Diese dauert zur Stunde (07.15h) an. Wem die beiden Räuber vor, während oder nach der Tat aufgefallen sind, wird gebeten, sich sofort über Notruf 110 zu melden. Ferner bitten wir Verkehrsteilnehmer, keine Anhalter mitzunehmen.

Vorsicht, die Täter sind bewaffnet!