Das Netzwerk "Junge Eltern/Familien" bietet schon seit einigen Jahren Aktionen, Fortbildungen und Informationsangebote an, um den Familienalltag mit Kindern bis drei Jahren zu unterstützen. Diese Angebot gibt es auch in diesem Jahr wieder, allerdings ist die Anmeldung nun komplett auf ein Online-Formular umgestellt worden.
Barbara Hein, Beraterin am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten; Karin Müller, am selben Amt zuständig für das Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung, und der Bereichsleiter Landwirtschaft Stefan Fella stellten die neue Online-Plattform der Landwirtschaftsverwaltung in Bischofsheims Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, vor. Nicht nur die Veranstaltungen des Netzwerk "Junge Eltern/Familien", sondern alle der Fachrichtungen Landwirtschaft und Ernährung können über das neue Portal gebucht werden, erklärte Müller. "Bayernweit sind die Angebote eingepflegt und können eingesehen, ausgewählt und gebucht werden. Eine Auswahlfunktion ermöglicht die räumliche und zeitliche Eingrenzung der Bereiche." Gerade in den Grenzbereichen von Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen sei dies von Interesse, erklärte Barbara Hein. "Es kann problemlos geschaut werden, was in der Nähe angeboten wird". Detailansichten geben schnelle Informationen auf einen Blick, sei es über Ansprechpartner, Kursinhalte oder Alternativtermine.
Es sei wichtig, dass die jungen Mütter ausschließlich die Online-Anmeldung nutzen, bat Barbara Hein. Eine Vielzahl an Veranstaltungen werden bis in die Sommermonate hinein angeboten. Im Bereich Ernährung beginnt das Informationsangebot mit der Stillzeit. Um den Übergang von der Stillzeit zum Familientisch so gesund und für die Mutter so einfach wie möglich zu realisieren, gibt es viele verschiedene Angebote unter dem Thema "Hallo Löffel - Von der Milch zum Brei".
"Essen für Kleinkinder" ist die nächste Stufe. Hier gibt es Anregungen und Rezepte, für leckere und preiswerte Familienmahlzeiten, an denen schon die Kleinsten teilnehmen können.
Was für zwischendurch das Richtige ist, diese Frage stellen sich viele Eltern. Keks, Brot mit Wurst, Käse oder Konfitüre, Karottensaft oder Tee? In den Kursen werde der Frage nachgegangen, wie sich vollwertige und gesunde Lebensmittel in den täglichen Speiseplan der Familie gut integrieren lassen. Die Teilnehmer erhalten Ideen und Anregungen für schmackhafte Zwischenmahlzeiten und kindgerechte Getränke.
Nicht nur das Thema Ernährung, sondern auch Bewegung sei ein wichtiger Bestandteil im Netzwerk. Los geht es mit "Baby ins Bewegung" für Babys ab acht Wochen bis zum zirka sechsten Lebensmonat. Hier geht es um Förderung der Motorik und der kindlichen Sinne durch sanfte Bewegungsübungen, Babymassage, Sing- und Bewegungsspiele und Kniereiter.
Es gibt auch Entspannungsübungen für die Eltern und Raum für offene Fragen rund ums Baby. "Musik bewegt" heißt das Angebot für Kinder von anderthalb bis drei Jahren. Hier geht es um gemeinsames singen und bewegen im Familienalltag, das Entdecken von Reimen und Fingerspielen und Bewegungsliedern.
Bei der "Buggy-Fitness" geht es um Bewegung für Eltern und Kind mit Kinderwagen oder Buggy. Es gibt Anleitungen und Anregungen zur Bewegung mit den Kleinsten, Bewegungsspiele und Bewegungsübungen für Eltern mit Trainingshilfen aus der Natur.
In der Rubrik "AbenteuerKinderWelt - Schnupperkurs" für Kinder von sechs bis 36 Monaten steht die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung von Kindern im Vordergrund.
Alle Kurse sind kostenfrei, bei manchen Angeboten kann ein Unkostenbeitrag für Lebensmittel anfallen.
Infos und Anmeldung unter: www.aelf-ns.bayern.de/ernaehrung/familie me