Sie wollten immer schon einmal wissen, wie ein Elektroauto funktioniert und ob es die gleichen Fahreigenschaften hat wie ein herkömmliches Fahrzeug? Wie das Tanken vonstatten geht? Beim Frühjahrsmarkt in Burkardroth wird es Antworten auf Fragen geben. Im Hinblick auf das steigende Energiebewusstsein bei den Verbrauchern und ein stärker werdendes Interesse an funktionierenden Alternativen zum "normalen" Autoantrieb stößt die Elektromobilität auf ein immer größer werdendes Interesse.

Am 1. Juni von 11 bis 18 Uhr können Besucher die verschiedenen Elektroautomodelle, die von Autohändlern und Privatpersonen zur Verfügung gestellt werden, auf dem Marktplatz besichtigen. Passend dazu sind mehre Fahrradhändler vor Ort, die Ihre E-Bikes, E-Mountainbikes und E-Roller präsentieren und Probefahrten anbieten. Darüber hinaus hält Bürgermeister Waldemar Bug einen Vortrag zum Thema "Energiewende - ganzheitlich betrachtet" zu dem um 15.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eingeladen ist.

Doch natürlich wird darüber hinaus noch viel mehr geboten, wie man das ja in Burkardroth mittlerweile gewohnt ist. Los geht es am Samstag, 31. Mai. Um 19.30 Uhr wird hier Open-Air-Feeling vom Feinsten mit der Band "Zufall" geboten, die ab 20.30 Uhr live auf der Gerberwiese spielen wird. Angeboten werden dabei Grillspezialitäten und Getränke vom Bierpavillon.

Der Frühjahrsmarkt wird dann am Sonntag, 1. Juni, um 10 Uhr in Burkardroth mit einem Gottesdienst eröffnet.

Um 10.45 Uhr wird von Bürgermeister Waldemar Bug der Markt feierlich eröffnet, um 11 Uhr wird es eine Trompetenfanfare geben.

Ab 11 Uhr herrscht dann buntes Markttreiben. Dabei werden unter anderem E-Autos, E-Biks, E-Roller, Segways und noch vieles mehr zu sehen sein.

Um 13.30 Uhr und um 15 Uhr gibt es dann Modenschauen auf dem Marktplatz zu bewundern.

Um 15.30 Uhr wird der Vortrag von Waldemar Bug zum Thema "Energiewende - ganzheitlich betrachtet" im Sitzungssaal des Rathauses zu hören sein.

Ab 16 Uhr umrahmt der Musikverein aus Katzenbach das Marktfest an der Parkscheune musikalisch.

Um 17.30 Uhr findet dann die traditionelle Verlosung des "Burkardrother Goldbarrens" an der Gerberwiese bzw. der Parkscheune statt.

"Auch dieses Jahr werden wir den Besuchern wieder einen rundum gelungenen Frühjahrmarkt bieten, bei dem allerhand zu sehen sein wird" freut sich Tobias Kessler vom Markt Burkardroth. Zu den Themenausstellern auf und um den Marktplatz gesellen sich rund 35 Marktsteller entlang der "Oberen und Unteren Marktstraße", die hier Waren aller Art offerieren. Für die Kleinen wird diesmal das Kinderkarussell, welches vor der Apotheke aufgebaut ist, sowie das bekannte "Bungee-Trampolin" vor der Kirche zur Verfügung stehen. Die Hüpfburg wird wieder in der Gerberweise aufgebaut. Man darf sich auf einen schönen und abwechslungsreichen Frühjahrsmarkt in Burkardroth freuen.