Um die Mittagszeit des Freitags wurden im Dienstbereich der Polizei Mellrichstadt so genannte "Benzinbettler" gemeldet, wie die Polizei mitteilt. Dabei würden zwei Personen, die mit einem Pkw Ford unterwegs seien, den fließenden Verkehr anhalten und vorgeben, dass sie dringend Geld für Kraftstoff benötigen.

Die eingesetzte Streifenbesatzung konnte die "Bettler" nicht mehr antreffen und kümmerte sich deshalb um einen nahezu zeitgleich gemeldeten Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Industriestraße Fladungen.

Ein Mann hatte im Bereich der Kasse eine Packung mit Fleisch in die Hosentasche verschwinden lassen wollen, was jedoch dem aufmerksamen Verkaufspersonal nicht entging. Bei der Überprüfung des 33-jährigen Ladendiebes und seiner Begleiterin stellte sich schnell heraus, dass es sich bei den beiden Personen auch um die gesuchten "Benzinbettler" handelte. Die Personen wurden überprüft und angezeigt.