Bei einem dieser Unfälle wurden auf der B279 die drei beteiligten Personen verletzt, als eine 18-jährige Kfz-Fahrerin die Geschwindigkeit der langsam vor ihr fahrenden Kolonne falsch einschätzte und auf das letzte Fahrzeug der Kolonne auffuhr.

Sie selbst wurde bei dem Unfall schwer, die beiden Insassen des anderen Fahrzeuges leicht verletzt. Die B279 wurde deshalb kurzfristig gesperrt.