Die Knollen sollten auf keinen Fall in einem feuchten Keller kommen. Ideal ist ein trockener und kühler Raum. Aber ganz austrocknen wiederum sollten die Knollen auch nicht. Deshalb ist ein etwas feuchter Sand, oder auch Sägemehl, zum Einlagern ideal. Die Brutknollen können abgenommen und genau so überwintert werden. Sie brauchen aber zwei Jahre im Beet, bis sie zum Blühen kommen.