Nachdem die Amaryllis von Irmgard G. im vergangenen Jahr gebüht haben, wünschte sie sich eine ähnliche Blütenpracht auch in diesem Jahr. Nun wollte Irmgard G. wissen, wie man Amaryllis am besten behandelt.

Die Amaryllis brauchen jetzt bis zum Oktober eine vollkommene Ruhezeit. In dieser Ruheperiode muss die Zwiebel solange völlig trocken gehalten werde, bis sich der Blütenschaft wieder zeigt. Dazu werden die Amaryllis am besten unter einen Dachvorsprung gestellt, wo kein Regen hinkommt. Die Blätter können dann in Ruhe einziehen. Eine Düngung sollte jetzt nicht erfolgen.

Haben auch Sie eine Gartenfrage? Schicken Sie diese einfach an Leserreporter@infranken.de, ich antworte Ihnen gerne.