Nur durch flüssigen Zusatzdünger wird ein prächtiger Blütenflor erreicht. Besonders üppig wachsende Arten wie Geranien, Petunien oder Goldzahn vertragen sogar mit zunehmendem Wachstum eine zweimalige wöchentliche Flüssigdüngung nach Vorschrift der jeweiligen Firmenbezeichnung. Die Blumenerde sollte aber nie bei der Düngung trocken sein.