Überall werden schon Sommerblumen für den Garten angeboten. Da es sich hierbei meistens um tropische Pflanzen handelt, ist es diesen im Freien einfach noch zu kühl.


Das kühle Wetter begünstigt den Winterflor

Derzeit blüht außerdem der Winterflor wie Stiefmütterchen, Primeln und Bellis noch prächtig. Das kühle Wetter lässt die Blütenpracht lange verweilen. Es besteht also kein Grund zur Eile. Auch der Boden hat sich dieses Jahr noch nicht so recht erwärmen können.


Sommerblumen sollte man Entspitzen

Sind vorgezogene Sommerblumen zu lang geworden, kann man durch Entspitzen bewirken, dass sie einen buschigen und kompakten Wuchs bekommen. Das Entfernen der Spitzen an den Seitenverzweigungen regt ebenso dazu an, mehr Knospen zum Austrieb zu bringen.


Auch Zimmerpflanzen kann man jetzt zurückschneiden

Auch für manche Zimmerpflanzen ist es gut, wenn man sie jetzt, bei Beginn des Wachstums, auslichtet oder sogar kräftig zurück schneidet. Dafür eignen sich zum Beispiel Hibiskus, Zimmerlinde und Dipladenie, wenn diese Pflanzen sehr dicht oder staksig geworden sind.