Durch die Frostnächte erlitten Nussbäume in gefährdeten Tallagen bereits Schäden. Die erfrorenen Bäume schauen sehr traurig aus und der Anblick deprimiert.

Hoffentlich machen die Eisheiligen bei den noch verschonten Bäumen nicht einen Strich durch die Rechnung. Schon im letzten Jahr gab es allgemein wenige Nüsse. In diesem Jahr wird die Ernte bei den Bäumen mit den erfrorenen Blüten total ausfallen. Leider sind heuer die Blätter und Blüten drei Wochen zu früh ausgetrieben, als in normalen Jahren. Der April war einfach zu warm und auch zu trocken. Durch das Erfrieren der Triebspitzen und auch der Blüten werden die Bäume zudem stark im Wuchs geschwächt. Die Pflanzen werden allgemein mit zunehmendem Saftfluss immer frostempfindlicher. Deshalb ist ein früher Austrieb überhaupt nicht gut.

Nur wenige Minusgrade reichen im Frühjahr dann aus, um zum Beispiel Nussbäume erfrieren zu lassen.