Von den Scheinquitten gibt es Sorten, die nur etwa einen Meter hoch werden und somit in jeden Garten passen. Warum pflanzt man nicht für einen Rhododendron, der in Böden mit hohem Kalkgehalt nicht richtig gedeiht, einen solchen Strauch? Die leuchtenden, duftenden Früchte halten sich zudem bis zu vier Monaten am Strauch. Leider ist die Zierquitte in den letzten Jahren aus der Mode gekommen. Es ist kaum bekannt, dass deren Früchte essbar sind. Sie haben einen besonders hohen Gehalt an Vitamin C, Pektin und Aromastoffen. In nordischen europäischen Ländern wird die Scheinquitte in große Mengen angebaut und industriell verwertet. Sie dient als Ersatz für die echte Quitte, da diese dort nicht mehr ausreichend winterhart ist.