"Ich glaube, dass ich noch ein paar Spiele machen kann", sagte der 37-Jährige den "Nürnberger Nachrichten" (Mittwoch) und bezog sich damit auf die laufende Spielzeit. Am letzten Spieltag der 2. Fußball- Bundesliga (15. Mai) gastiert der Club beim SC Paderborn, danach könnten für den derzeit Drittplatzierten am 19. und 23. Mai die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bundesliga folgen.

Am Dienstag nahm Schäfer wieder das Lauftraining auf, nachdem er sich Anfang März im Heimspiel gegen Kaiserslautern einen Teilabriss der Achillessehne zugezogen hatte. Der Schlussmann, der in dieser Saison einen Stammplatz in Nürnberg zurückerobert hatte, konnte die Einheit schmerzfrei absolvieren. "Alles super, keine Schwellung. Ich fühle mich wirklich gut", sagte Schäfer.