Jugendliche erpressen 14-jährigen Schüler in Schwabach: Am Mittwochmittag (18. September 2019) erpressten laut Polizei ein 16- und ein 14-Jähriger einen gleichaltrigen Schüler. Sie passten ihn nach der Schule in Schwabach ab und zwangen ihn, mit in einen Hinterhof zu gehen. Dort drohten die beiden dem 14-Jährigen mit Gewalt und verlangten Geld von ihm.

Nur wenige Tage zuvor hatte ein "höchst aggressiver" Mann in einer Nürnberger U-Bahn für einen Polizeieinsatz gesorgt: Er bedrohte massiv andere Fahrgäste in der U-Bahn und schrie laut umher.

Erpressung in Schwabach: Jugendliche nehmen Handy als "Pfand"

Da der Junge kein Geld bei sich hatte, nahmen sie das Handy des Schülers als "Pfand". Sie verlangten von dem Jungen, ihnen das Geld später zu geben und vereinbarten einen Treffpunkt.

Polizei verhaftet zwei Jugendliche

Daraufhin ging der 14-Jährige zu seinen Eltern und erzählte ihnen, was passiert war. Sie riefen daraufhin die Polizei. Am Mittwochnachmittag konnten die beiden Erpresser am geplanten Treffpunkt festgenommen werden. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung verantworten.