Am 06.02.2016 kam es laut Polizeibericht in einer Wohnung in Roth zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf eine 33-jährige Frau eine lebensgefährliche Sichverletzung erlitt. Die Kriminalpolizei Schwabach übernahm die Ermittlungen.

Gegen 11.00 Uhr hatten Nachbarn die Polizei zu der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Einsteinstraße gerufen. Die lebensgefährlich verletzte Frau kam durch den Rettungsdienst umgehend in eine Klinik .

Nach ersten Erkenntnissen kam es wohl in der Küche zu einem Streit zwischen der 33-Jährigen und deren 48-jährigen Freund. Im weiteren Verlauf stach der 48-Jährige offenbar mit einem Küchenmesser auf seine Freundin ein. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt.

Der Tatverdächtige ließ sich ohne Widerstand von der Polizei festnehmen. Gegen ihn stellte die zuständige Staatsanwaltschaft Haftantrag wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags.