Gegen 05:00 Uhr teilte ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft im Nürnberger Stadtteil St. Peter mit, dass die Polizei wegen eines heftigen Streits benötigt werde. Die alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost stellten einen 31-jährigen Mann fest, welchem offenbar von einem ebenfalls vor Ort befindlichen 19-jährigen Bewohner mit einem Kerzenständer aus Metall mehrmals auf den Kopf geschlagen wurde. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gefahren.

Der 19-jährige Tatverdächtige zeigte sich äußerst aggressiv, beleidigte die Beamten mit unflätigen Kraftausdrücken und bespuckte diese. Weiterhin versuchte er sich mit Gewalt der Festnahme zu entziehen, sodass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste.

Der 19-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung verantworten. Die Hintergründe des Streits sind noch Gegenstand der Ermittlungen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell