Nach einer Mitteilung von Zeugen fuhren Streifen der Nürnberger Polizei gegen 02:45 Uhr in die Hufelandstraße. Die Zeugen hatten drei Personen beobachtet, die mit Mundschutz und Spraydosen "bewaffnet" unterwegs waren. Als sie den Streifenwagen bemerkten, ergriffen sie die Flucht. Im Rahmen der Fahndung nahmen sie Zivilbeamte wenig später fest.

Wie sich nun bei der Nachschau in der Umgebung herausstellte, hatte das Trio die Hausmauer einer Schule in der Kressenstraße besprüht. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich nicht um politische Schmierereien.

Die Jugendlichen (14, 15 und 16 Jahre) wurden zur Dienststelle gefahren und nach abgeschlossener Amtsbehandlung ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Wegen Sachbeschädigung wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell