Gegen 17:15 Uhr wurde von einem Zeugen die Polizei verständigt, da er von dem 45-Jährigen beleidigt worden war. Bei einer Identitätsfeststellung wurde der Mann, der augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung stand, immer aggressiver und ging schließlich auf die Polizeibeamten los.

Einem Beamten schlug er mit der Faust ins Gesicht und als er zu Boden gebracht wurde, trat er wild um sich, wodurch auch der zweite Beamte durch die Tritte verletzt wurde. Durch die vehemente Gegenwehr des 45-Jährigen mussten weitere Streifen zur Unterstützung gerufen werden.

Einer der beiden Beamten musste zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden und ist derzeit nicht dienstfähig. Der 45-Jährige wurde zur Blutentnahme ebenfalls ins Krankenhaus gebracht und schaffte es sogar, die angelegten Handfesseln zu verbiegen. / Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell