Gegen 20:35 Uhr nahm ein Zeuge an der Scheune zwischen den Pleinfelder Ortsteilen Walkerszell und St. Veit ein Geräusch wahr und sah anschließend Flammen aus dem Gebäude schlagen.

Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umkreis stand die Scheune bereits in Vollbrand. Den etwa 150 Einsatzkräften gelang es, das Feuer von einem angrenzenden Schweinestall mit etwa 500 Tieren so einzudämmen, dass keines der Tiere verletzt wurde. Die Scheune brannte indes vollständig nieder. Personen wurden zum Glück auch nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Einschätzungen auf etwa 500.000 Euro beziffert.

Beamte des Fachkommissariats der Ansbacher Kripo haben die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell