Das Mädchen war am 27.04.19 als vermisst gemeldet worden. Nun ergaben sich Anhaltspunkte darauf, dass sie sich in der Wohnung einer Verwandten im Nürnberger Süden aufhalten könnte. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd traf die 15-jährige dort an und nahm sie in Gewahrsam. Die Jugendliche war hiermit augenscheinlich nicht einverstanden und begann sofort, die Beamten zu beleidigen und verbal zu bedrohen. Nachdem sie den Glaseinsatz einer Tür zerschlagen hatte, wurde sie gefesselt. Trotzdem wehrte sie sich weiterhin erheblich. Sie trat einem Beamten in die Magengegend, bespuckte die Kollegin und biss ihr in die Hand. Beide Beamten trugen Kratz-, Schürf- und Bisswunden davon.

Die 15-Jährige wurde in fachärztliche Behandlung gebracht. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Hinweise auf einen vorangegangenen Drogen- und/oder Alkoholkonsum ergaben sich nicht.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell