Ein aggressiver 33-Jähriger löste am Mittwochabend (28.03.2018) einen Polizeieinsatz an der Nürnberger U-Bahnhaltestelle Langwasser-Süd aus. Die Polizisten nahmen den renitenten Mann fest.

Gegen 21:45 Uhr teilten Zeugen der Einsatzzentrale mit, dass sich ein Mann am U-Bahnhof Langwasser-Süd ungebührlich verhalten und auf Ansprache aggressiv reagiert hatte. Die alarmierten Einsatzkräfte überprüften den Mann und stellten fest, dass er nicht unerheblich alkoholisiert war.

Im Laufe der Kontrolle beleidigte der unbelehrbare 33-Jährige die eingesetzten Beamten. Nachdem diese ihm die Festnahme ankündigten, holte der Mann sein Glied aus der Hose und drohte damit, die Polizisten "anzupinkeln".

Weil sich der Randalierer nicht freiwillig festnehmen ließ, musste nach vorheriger Androhung unmittelbarer Zwang angewendet werden. Anschließend sperrte man den 33-Jährigen in eine Zelle, in die er absichtlich und in Richtung der Polizisten urinierte.

Nach einer durch die Staatanwaltschaft Nürnberg-Fürth angeordneten Blutentnahme wurde der Beschuldigte entlassen. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.