In der Donnerstagnacht kam es in der Landgrabenstraße, an der Kreuzung Heynestraße, in Nürnberg zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Menschen. Wie die Feuerwehr berichtet kollidierte auf der Einsatzfahrt zu einem Bewusstlosen ein Rettungswagen im Kreuzungsbereich mit einem Mercedes, wobei beide Fahrzeuge beschädigt wurden.
Bildergalerie: Rettungswagen kollidiert bei Einsatzfahrt mit Auto

Am Donnerstag, gegen 22:40 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Auto und einem Rettungswagen alarmiert.

Ein Rettungswagen und ein nachfolgendes Notarzteinsatzfahrzeug waren in Richtung Tafelfeldstraße zu einer bewusstlosen Person unterwegs, als es zu dem Zusammenstoß mit dem Mercedes kam.
Beim Eintreffen der Feuerwehr waren der 20-jährige Fahrer des Mercedes sowie der 37-jährige Beifahrer des Rettungswagen bereits befreit und in rettungsdienstlicher Behandlung. Der Beifahrer des RTW wurde in der Folge vom einem anderen Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.
Die Feuerwehr sicherte den Brandschutz an der Einsatzstelle und leuchtete die Unfallstelle aus. Die Verkehrspolizei nahm sofort die Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Des Weiteren musste während des Einsatzes und der Unfallaufnahme der Straßenbahnverkehr in diesem Bereich durch die VAG eingestellt werden. Die Verkehrsbehinderungen haben sich aufgrund der späten Uhrzeit jedoch in Grenzen gehalten.

Auch der bewusstlosen Person wurde sofort nach der Unfallmeldung Hilfe, in Form eines sofort durch die Integrierte Leitstelle Nürnberg nachalarmierten Rettungswagen geleistet.