Laut Mitteilung der Polizei ist es in der Nürnberger Innenstadt zu einer Rangelei an einem Infostand gekommen. Eine politische Partei hatte einen Stand aufgebaut und ein Vertreter der Partei sprach gegen 13.30 Uhr einen Passanten an. Er wollte ihm einen Prospekt aushändigen, was der Passant aber ablehnte.

Im Zuge eines anschließenden Streits zückte der Passant sein Mobiltelefon und begann zu filmen. Ein weiterer Standbetreiber entriss dem Passanten das Handy. Daraufhin entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen Verlauf der 36-jährige Passant von einem 47-jährigen Info-Stand-Mitarbeiter angeblich zu Boden gestoßen und dadurch leicht verletzt wurde.

Auch der 47-Jährige erlitt Blessuren leichterer Art. Erst als mehrere Streifen der Nürnberger Polizei eingetroffen waren, beruhigte sich die Situation. Das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg hat die Ermittlungen übernommen und prüft nun strafrechtliche Verantwortlichkeiten der Beteiligten.