Polizei in Nürnberg überwältigt Mann in U-Bahn: Die Polizei wurde am Montagabend (1.04.2019) zu einem Einsatz am U-Bahnhof "Langwasser-Mitte" gerufen. Das berichtet die Polizei. Laut Zeugen stand ein offenbar geistig verwirrter Mann am Bahnsteig und bedrohte Fahrgäste mit einem Messer.

Mann (23) steht mit Messer vor Polizisten

Die Polizei traf mit mehreren Streifen ein und sah den Mann. Er hatte ein Messer in der Hand. Er bedrohte andere Fahrgäste und nun auch die Polizisten.

Die Beamten forderten ihn mehrmals auf, sein Messer wegzulegen. Als der Mann nicht reagierte, drohten ihm die Polizisten mit ihren Pistolen sowie ihrem Pfefferspray.

23-Jähriger kommt in Psychiatrie

Schließlich konnten die Polizisten den Mann überwältigen und festnehmen. Auf der Dienststelle stellte sich heraus, dass der 23-Jährige unter einer psychischen Störung litt. Ein Arzt untersuchte ihn.

Zusätzlich wurde sein Alkoholpegel gemessen. Dabei kam ein Wert von mehr als 1,6 Promille heraus. Anschließend wurde der Mann in die Psychiatrie gebracht. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Einsatz verletzt.

Der Fall weckt schlimme Erinnerungen an Messer-Attacken in jüngster Vergangenheit in Nürnberg: Messerangriff in Nürnberg: Tatverdächtiger hatte "psychotischen Schub" - 25-Jähriger ist polizeibekannt