Am Brückentag zwischen dem Feiertag Christi Himmelfahrt und dem Wochenende stehen weniger Kindertageseinrichtungen im Notdienst zur Verfügung. Das teilte die Stadt Nürnberg am Dienstag mit.

Nur neun der bislang 16 Notdiensteinrichtungen können am Freitag, 15. Mai 2015, ihren Dienst aufrecht erhalten. Da viele Einrichtungen diesen Brückentag zusammen mit dem Elternbeirat bereits im letzten Herbst als Schließungszeit geplant haben, stehen der Stadt Nürnberg nicht ausreichend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Notdienste zur Verfügung. Somit muss auch ein Teil der Noteinrichtungen geschlossen bleiben.


Am Freitag, 15. Mai, haben folgende Noteinrichtungen geöffnet:

Kindertageseinrichtung Reutersbrunnenstraße 40
Kindertageseinrichtung Heimerichstraße 42
Kindertageseinrichtung Grünewaldstraße 18
Kindertageseinrichtung Dr.-Gustav-Heinemann-Straße 52
Kindertageseinrichtung Schoppershofstraße 25
Familienzentrum Imbuschstraße 70/72
Kinderhort Frankenstraße 100
Kindertageseinrichtung Herschelplatz 3
Kindertageseinrichtung Am Röthenbacher Landgraben 63

Eltern, deren Kinder von Montag bis Mittwoch bereits eine Notdiensteinrichtung besuchen, werden dort vor Ort oder durch den Info-Dienst beziehungsweise über Aushänge informiert, in welcher der oben genannten neun Einrichtungen ein Platz zu Verfügung steht. Eltern, deren Einrichtung für den 15. Mai einen Schließtag geplant hat, bittet das Jugendamt dringend, die Noteinrichtung an diesem Tag nicht in Anspruch zu nehmen.
Ab Montag, 18. Mai, sind wieder alle 16 Notdiensteinrichtungen geöffnet.


Weitere Informationen im Internet: www.jugendamt.nuernberg.de