Mit Flugblättern im Großraum Nürnberg macht sich die Hager Moss Film in München auf die Suche: Der sechste Franken-Tatort wird in Nürnberg spielen, Fürth und Erlangen werden aber wohl auch Locations sein, an denen die Klappe fällt. "Könnten Sie sich vorstellen, Ihr Zuhause für Dreharbeiten zur Verfügung zu stellen?", steht auf den Zetteln, die an verschiedenen Stellen in den drei Städten aufgetaucht sind.

Gesuchte Locations für jeweils einen bis drei Drehtage

Wohnung/groß - eine moderne Wohnung oder Loft mit mehr als 40 Quadratmetern Wohnfläche, hohen Räumen, einem großen Flur und einem repräsentativen Eingangsbereich. Ideal wären nach den Wünschen der Produktionsfirma offene Räume, Balkon oder Terrasse.

Wohnung/klein - Auf dem Wunschzettel steht eine Studentenbude in einem Altbau, gerne abgewohnt mit alten Tapeten, Wohnküche und Abstellraum. Da man in einer Besenkammer nicht gut Filme drehen kann, sollte die WG um die 100 Quadratmeter groß sein.

Wohnhaus/ländlich - Weiter wird nach einem älteren Einfamilienhaus gefahndet: 50er bis 90er Jahre mit Garten, großem Wohnzimmer, Jugendzimmer. Ein No-Go sind weiße Fliesen!

Villa/Luxus - Da Mord und Totschlag im Film gerne im Milieu der Besserverdienenden stattfinden, braucht das Filmteam noch ein repräsentatives Ambiente, eine Villa mit großem Garten, ein Schlösschen oder ein Landhaus mit Park oder auch ein neues Haus Marke teuer.

Unternehmen - Fünfter Tat- und Spielort im Bunde soll der Sitz einer international agierenden fränkischen Firma sein. Viel moderne Architektur und ein riesiger Konferenzraum sind die gefragten Kriterien.

Den sechsten Franken-Tatort mit dem Ermittlerduo Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) inszeniert einmal mehr Regisseuer Max Färberböck. Franken-Tatort Nummer fünf, "Ein Tag wie jeder andere", der in Bayreuth spielte, sahen 9,09 Millionen Zuschauer (ein Marktanteil von 25,6 Prozent). Nach der Einschaltquote war es der zweitbeste Franken-Tatort. Jeder vierte Fernsehzuschauer hatte am Sonntagabend den "Tatort" eingeschaltet.