Wie die Organisatoren am Donnerstag mitteilten, sind fünf Wochen vor dem Start auf dem Nürnberger Zeppelinfeld die rund 75.000 Drei-Tages-Tickets für "Rock im Park" restlos ausverkauft. Veranstalter Marek und Andre Lieberberg bewerten dies gemeinsam mit ihrem Partner Peter Pracht als "Zeichen der enormen Zugkraft" des Nürnberger Open-Air-Events.


Enormer Zuwachs

Zusammen mit der Zwillingsveranstaltung "Rock am Ring", die in diesem Jahr erstmals auf dem Gelände eines ehemaligen Bundeswehr-Flugplatzes im rheinland-pfälzischen Mendig stattfindet, wurde die Rekordmarke auf insgesamt 165.000 verkaufte Festivalkarten geschraubt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von rund 15.000 Tickets.

Musikfans aus Franken müssen trotz der Meldung über die ausverkauften Drei-Tages-Tickets noch nicht verzweifeln. Für jeden einzelnen Festivaltag in Nürnberg sind noch Tagesticket-Kontingente (ohne Park- und Campingberechtigung) verfügbar. Die Tagestickets kosten 85 Euro für Freitag, 5. Juni (Headliner: Foo Fighters, Slipknot, Beatsteaks), 80 Euro für Samstag, 6. Juni (Headliner: Die Toten Hosen, Rise Against) und 75 Euro für Sonntag, 7. Juni (Headliner: The Prodigy, Deichkind, Kraftklub).

Mehr Infos gibt es auf der offiziellen Rock-im-Park-Seite.