Am Mittwochvormittag ist es auf der A6 (Landkreis Nürnberger Land) zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Eine Pkw-Fahrerin erlitt tödliche Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Gegen 8.15 Uhr befuhr eine 57-jährige Frau mit ihrem Pkw (Dacia) die Autobahn in Fahrtrichtung Heilbronn. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Nürnberg-Ost kam es aufgrund einer Baustelle zu Stauungen.

Aus bislang unbekannten Gründen fuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem Sattelzug auf den vorausfahrenden Pkw der 57-Jährigen auf und schob diesen auf zwei nebeneinander vorausfahrende Lkw.

Durch den Zusammenstoß wurden auch zwei vor dem Lkw fahrende Pkw (Toyota, Alfa Romeo) in den Unfall involviert.
Die 57-jährige Pkw-Fahrerin erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der 46-jährige Unfallverursacher sowie dessen 34-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock und mussten mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Die beiden vorausfahrenden Lkw-Fahrer sowie die Insassen des Toyota und Alfa Romeo erlitten leichte Verletzungen und wurden ebenfalls zur weiteren medizinischen Versorgung in nahegelegene Krankenhäuser transportiert.

Die freiwillige Feuerwehr Altdorf unterstützte mit rund 20 Einsatzkräften bei den Rettungsmaßnahmen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Rettungsmaßnahmen musste die Fahrbahn Richtung Heilbronn zeitweise komplett gesperrt werden. Derzeit wird der Verkehr über eine Parallelfahrbahn an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es muss auch weiterhin mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. ak