Ein hoher Sachschaden ist das Ergebnis eines Wohnhausbrandes in Schwaig im Landkreis Nürnberger Land. Personen wurden nicht verletzt.

Ein Bewohner bemerkte Freitagnachmittag kurz nach 13:30 Uhr Rauch in der Doppelhaushälfte im Oberen Röthelweg. Aus noch ungeklärter Ursache war in dem Anwesen ein Feuer ausgebrochen. Der Feuerwehr gelang es innerhalb kurzer Zeit, die Flammen abzulöschen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf annähernd 100 000 Euro beziffert. Durch die starke Rauchentwicklung ist das Gebäude derzeit nicht mehr bewohnbar.

Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Schwabach nahmen noch am Nachmittag ihr Arbeit am Brandort auf.

Johannisfeuer in Franken: Hier wird die Sommersonnenwende 2018 gefeiert