Innerhalb von nur sechs Wochen kamen Dolly, geboren am 4. August 2007, und Donna, geboren am 17. September 2007, zur Welt. Die beiden wuchsen in einer sozial gefestigten Delfingruppe auf, die nach der
Geburt dreier weiterer Tiere im Jahr 2011 insgesamt neun Delfine umfasste. Die Zoobesucher konnten seither ein reges Familienleben im Mehrbeckensystem in Duisburg beobachten.

In Zusammenarbeit mit dem Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für Große Tümmler zogen die Tiere nun in die Delfinlagune des Tiergartens der Stadt Nürnberg um. Mit Dolly und Donna leben dort nun zehn Delfine. Das teilte der Tiergarten am Dienstag mit.

Das EEP-Zuchtmanagement verfolge das Ziel, eine genetisch gesunde Delfinpopulation in Menschenobhut fortzuführen und die Zucht in Duisburg nicht einzuschränken. Deshalb haben sich die Verantwortlichen der beiden wissenschaftlich geleiteten Zoos von Nürnberg und Duisburg sowie des EEP auf einen Umzug der Delfinweibchen nach Nürnberg geeinigt, heißt es in der Erklärung.

Der Transport erfolgte in Spezialcontainern unter ständiger tiermedizinischer und tierpflegerischer Aufsicht, teilte der Tiergarten mit. Zuvor waren bereits Nürnberger Tierpfleger im Zoo Duisburg, um die beiden Tiere kennenzulernen und sie zusammen mit Pflegern aus Duisburg auf ihrer Reise zu begleiten. Die Duisburger Pfleger bleiben noch einige Zeit in Nürnberg, um bei der erfolgreichen Eingewöhnung der Delfine mitzuhelfen. Dolly und Donna werden schrittweise in die Nürnberger Delfingruppe eingewöhnt und sind derzeit noch nicht für Besucher zu sehen.