Kurz nach 15 Uhr teilten laut Polizei mehrere Anrufer das Feuer in der Holzschuherstraße mit. Wie sich nach Eintreffen der Einsatzkräfte herausstellte, brach der Brand in der Küche des Anwesens aus.

Bei Versuchen, die Flammen zu löschen, verletzte sich ein 73-Jähriger leicht. Die Bewohnerin (25) erlitt leichte Verbrennungen, ihr Kleinkind blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Zwei weitere Beteiligte trugen leichte Rauchgasvergiftungen davon. Alle Verletzten wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Die Einlieferung in ein Krankenhaus war nicht vonnöten.

Die Brandursache ist zurzeit noch unklar. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. pol