Der Notruf über den Brand im Anwesen an der Altdorfer Straße ging bei der Integrierten Leitstelle gegen 03.00 Uhr ein.

Als die alarmierten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand die Diele einer Wohnung im ersten Obergeschoss bereits in Flammen und brannte letztlich vollständig aus. Alle Bewohner, auch der schwer verletzte 30-Jährige, hatten sich bereits selbständig ins Freie retten können. Der Mann kam nach seiner notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Der Freiwilligen Feuerwehr gelang es schließlich den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen und abzulöschen. Dennoch entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von 50.000 Euro.

Die Brandursache ist noch unklar. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu dauern noch an.