Um kurz vor 6 Uhr befuhr ein 29-Jähriger mit seinem VW Touran die Nimrodstraße, als ihm auf der Fahrbahn ein Mann entgegenlief. Der Autofahrer konnte den Fußgänger durch Hupen zwar zunächst dazu bringen, von der Fahrbahn zu treten. Als der VW-Fahrer anschließend an dem Mann vorbeifuhr, sprang dieser jedoch ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge unvermittelt gegen das Fahrzeug und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Trotz seiner dringend behandlungsbedürftigen Verletzungen verhielt sich der unbekannte Mann auch in der Folge psychisch auffällig und unkooperativ.

Polizeibeamte mussten dem in Rage befindlichen Mann Handschellen anlegen, um seine medizinische Versorgung zu ermöglichen. Er wurde letztlich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An dem VW Touran entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 1200 Euro.

Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen. Der Unbekannte konnte durch Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg identifiziert werden. Es handelt sich um einen 35-jährigen Nürnberger. Der Mann wurde auf Grund seiner Verletzungen stationär in einer Nürnberger Klinik aufgenommen.